Pressemeldungen - ARCHIV März 2016 und älter

31. März 2016 Four Seasons Travel

112,5-mal um die Erde: Four Seasons Travel ehrt seinen treuesten Fahrer

Beitrag teilen
Walter Flachberger hat für das Tiroler Taxi-Transferunternehmen Four Seasons Travel in seinen bisher 25 Dienstjahren satte 4,5 Millionen unfallfreie Kilometer zwischen Tirol und dem Flughafen München abgespult. Sein Arbeitgeber ehrt ihn für die Firmentreue unter anderem mit einem weithin sichtbaren Dankeschön…

Verschmitzt, mit hellwachen Augen, schneeweißem Haupt- & Barthaar, sonnengegerbter Haut und mit Daumen nach oben: So lächelt der Walter seit kurzem als Teil der Beschriftung seines brandneuen Firmenwagens herunter – eines komfortablen Ford Transit in Langversion. Sein Dienstgeber Oliver Dold, Geschäftsführer von Four Seasons Travel, zeigt dem treuesten Mitarbeiter damit sichtbar die Anerkennung für 25 Jahre Firmenzugehörigkeit und Dienstleistung auf konstant höchstem Niveau. Walter Flachberger sind die bewundernden Blicke von Passagieren, Passanten und Autofahrern sicher. Denn unter dem Bild liest man: „Unser Walter. 4,5 Millionen Kilometer in 25 Jahren“. Konkret veranschaulicht: Das sind 180.000 Kilometer pro Jahr. Oder exakt 112,5 mal um die Erde! Der durchschnittliche Privatfahrer schafft in seinem Autofahrerleben maximal ein Zehntel davon.

Ohne Druck nach MUC

Seit dem Firmeneintritt im März 1991 fährt Walter die Strecke Tirol – Flughafen München (MUC) und retour fünf Mal pro Woche. In ganz Tirol nimmt er die Passagiere in Empfang und chauffiert sie komfortabel und sicher nach München. Dort erledigt er an den firmeneigenen Schaltern in den beiden Terminals Büro- und Organisationsarbeit und kehrt mit frisch gelandeten Tirol-Urlaubern und -Heimkehrern zurück. Diese fährt er bis zur Haus- bzw. Hoteltür in den Top-Destinationen Tirols, Südtirols und Salzburgs. In Spitzenzeiten sind es bis zu 2.500 Fahrgäste, die Four Seasons Travel mit ca. 200 Fahrten täglich bewältigt, im Schnitt startet alle 10 Minuten ein Shuttle von oder nach Tirol. Walter macht als einer von bis zu 80 Fahrern seinen Job mit der Gelassenheit des Routiniers, entsprechend dem Motto „Ohne Druck nach MUC“.

Nit amål a Kratzerle

Auf der Straße mache ihm keiner was vor, das eigene Autofahren ist für den Profi in Fleisch und Blut übergegangen, seine Aufmerksamkeit gilt der Umgebung: „Ich konzentriere mich lieber auf die anderen.“ Diese vorausschauende Fahrweise wird der Grund sein, warum Walter seit 25 Jahren unfallfrei für Four Seasons Travel unterwegs ist: „Nit amål a Kratzerle“ habe er in einen seiner mittlerweile 17 verflossenen Taxi-Busse gemacht. Er betont aber auch: „Dazu braucht es neben fahrerischem Können auch ein bisschen Glück!“ Und nur ein einziges Mal habe er es nicht rechtzeitig zum Flughafen geschafft – wegen einer Winter-Totalsperre in Bayern. Die Routine mag es auch sein, die den besonnenen Fahrer gerne Herausforderungen annehmen lässt: „Bei minus 10 Grad und 20 cm Neuschnee zum Beispiel die Strecke Achensee zu fahren, ist nach wie vor das Größte für mich! Wenn ich das erzähle, glauben immer alle, ich spinne.“ 

Einst ein wilder Hund

Dabei bezeichnet sich der 1952 geborene Salzburger schon als ehemaliges Mitglied der „Wilde-Hund’-Abteilung“. Allerdings nicht am Asphalt, sondern auf den Skipisten der Welt, die er als staatlich geprüfter Skilehrer und -führer ausgiebigst „erfahren“ hat. In den 1970er-Jahren war er Chef-Skilehrer in Kaprun, in den 1980ern übersiedelte er zur Skischule Innsbruck. In Seefeld trainierte er Kinder und nach dreimonatigem Heli-Skiing im Kaukasus hängte er zu Beginn der 1990er die Skikarriere an den Nagel. Denn: Genannte Wilde-Hund’-Abteilung hatte ihren körperlichen Tribut gefordert. Da kam ihm das Job-Angebot von Four-Seasons-Seniorchef Thorolf Dold sehr recht. Ein Vierteljahrhundert ist das jetzt her, ebenso lange wohnt der zweifache Vater in Mutters. Die Freizeit verbringt er gern am Sattel seiner Kawasaki, am Berg, auf Skiern, bei Rock- und Pop-Konzerten allerorten oder er überstellt Segelboote von der Karibik nach Portugal – auch eine Art Transferdienst. Womit sein liebstes Hobby, das Segeln, erwähnt wäre. Im April 2017, kurz nach dem 65. Geburtstag, wird er zum letzten Mal in den silbernen Transit steigen. Bringt er sich dann selbst zum Abflug? „Mal sehen. Mir fällt sicher was ein. Länger nach Skandinavien möchte ich schon ewig lang…“.

Über Four Seasons Travel

Four Seasons Travel ist West-Österreichs führender Anbieter von Flughafentransfers. Mit bis zu 60 Shuttles bringt  der 1983 gegründete Dienstleister seine Fahrgäste punktgenau zu den großen Airports von München, Innsbruck, Salzburg, Zürich, Bozen und Memmingen. In München unterhält das Tiroler Unternehmen zwei eigene Transferservice-Schalter, an denen ankommende Gäste direkt in Empfang genommen werden. Zahlreiche Premium-Kooperationen (Lufthansa-Transferpartner, offizieller Transferpartner der Tirol Werbung und Zillertal Tourismus) und Auszeichnungen unterstreichen den Qualitätsanspruch des in Innsbruck beheimateten Touristikbetriebes. Darunter die Auszeichnung als bestes Transferunternehmen Österreichs durch den Flughafen München.  

Weitere Infos unter www.tirol-taxi.at

Für Rückfragen

Four Seasons Travel

Burgenlandstraße 8

A-6020 Innsbruck

T +43 512 58 41 57

F +43 512 58 57 67

Medienkontakt

Polak Mediaservice
Dr.-Carl-Pfeiffenberger-Straße 12/9
A-6460 Imst
T +43 5412 66712
F +43 5412 90806
info (at) polak-mediaservice.at
www.polak-mediaservice.at